10 Gebote zum Reflektieren

03.07.2013 14:39 | News

Der schwedische Schriftsteller Qaisar Mahmood schrieb vor dem schwedischen Nationalfeiertag, dass die Bevölkerung Schwedens in Wirklichkeit keine Vorfahren, Aussehen oder Traditionen teilt. Statt dessen muss eine Zusammengehörigkeit - ein Mitbürgergefühl - auf etwas anderem aufbauen.

Dazu formulierte er 10 Gebote:

1. Du sollst dich gemeinsamen juridischen Gesetzen unterwerfen.
2. Du sollst eine gemeinsame Wertegrundlage anerkennen und dass diese Grundlage einer ständigen Veränderung unterliegt.
3. Du sollst dazu bereit sein, dass du nicht immer das tun kannst, was du immer getan hast, auf die gleiche Art und Weise, wie du es immer getan hast.
4. Du sollst deinem Nächsten gegenüber neugierig sein.
5. Du sollst dich nicht gekränkt fühlen.
6. Du sollst den andersartigen Lebensstil anderer nicht als Bedrohung gegenüber deiner Art zu sein auffassen.
7. Du sollst nicht das Bedürfnis bekämpfen, einige um dich zu haben, mit denen du Gemeinschaft fühlst.
8. Du sollst akzeptieren, dass es immer ein Wir-und-sie-Denken gibt.
9. Du sollst in mehreren unterschiedlichen "Wir" eingehen.
10. Du sollst einsehen, dass Schwedisch zu sein für verschiedene Individuen unterschiedliche Sachen bedeuten kann.

(veröffentlicht in "Svenska Dagbladet")

Dazu möchte ich gar nicht mehr sagen, außer, dass es globale Gültigkeit hat!

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


* Pflichtfelder